zum Menü Startseite
 

Führungen in der historischen Kienzlerschmiede in Kirchzarten 2020

Kienzlerschmiede in KirchzartenHerzlich willkommen zu den fachkundigen Führungen in unserer schönen Kienzlerschmiede:

Mühlentag am Pfingstmontag
01. Juni, von 14 - 17 h


  • Freitag, 03. Juli, von 14:30 - 17 h

  • Freitag, 17. Juli, von 14:30 - 17 h

  • Freitag, 31. Juli, von 14:30 - 17 h

  • Freitag, 14. August, von 14:30 - 17 h

  • Freitag, 28. August, von 14:30 - 17 h

Die örtlichen Vereine bieten Kaffee, Kuchen und alkoholfreie Getränke. Der Schwarzwaldverein freut sich über Spenden.

Unsere Aktionen im Jahr 2020

Schutzhütten

Der Schwarzwaldverein Dreisamtal-Kirchzarten e.V. betreut im St. Wilhelmer Tal zwei Schutzhütten, die von jedem Wanderer bei Bedarf genutzt werden können:

  • die Behagelhütte über dem Steinwasen und
  • die Hüttenwasenhütte unterhalb des Feldbergs.

Wir schauen dort gelegentlich vorbei, räumen, wenn nötig, auf und schneiden Holz zusammen für das Lagerfeuer oder den Ofen.

Zuständigkeit: Lissy und Franz Rees

Bericht Wegewart Mitgliederversammlung 29. Februar 2020

Neue Zuständigkeiten

Walter Aussenhofer: Hofsgrund / Neuhäuser
Michael Rommelsbacher und Andreas Hubert: St. Wilhelm und vorderer Zastler ( Begrenzung
über die Standorte: Sägeplatz / Burkhardswald / Stollenbacher Hof /Weide / ob der
Hauseckhalde)
Selbst: Hinterer Zaster und Gesamtverantwortung Wegearbeit in der Ortsgruppe
Dieter Troska und Jürgen Müller : Kirchzarten
Fallweise dazu:
Alfons Bora
Volker Kliche
Gunnar Petrik 0761 3196819 (Vermittlung Sabine Paschold)

Länge Wanderwege:

Länge der Wanderwege (gelbe Raute) auf der Gemarkung Kirchzarten : ca.46 km. Hinzu kommen für Kirchzarten noch ca. 8 km Fern- und Zugangswege (rote/ blaue Raute), also gesamt ca. 54 km Wanderwege

Gelbe Raute Oberried ca.158 km und ca. 11 km Fern- und Zugangswege; gesamt ca. 169 km

Arbeitseinssatz in Std.

KirchzartenOberriedGesamt
103 h353 h456 h

Materialverbrauch

  • 25 Rauten + 1 blaue Raute = Gsamt 26 Rauten
  • 24 Pfeilrauten
  • 10 Doppelpfeilrauten
  • 7 Wegweiserblätter am Standort „Rinken“ und 2 neue Blätter am Standort „Überm Pochelift“

Schadensereignisse und größere Aktivitäten

Neben Routineeinsätzen wie
+ Freischneiden der Wege ; Hüttenwasen ; Scheibenfelsen; oberhalb Schmelzplatz; Pension
Wissler/Winterhalde; Hohe Brücke.
+ Ersatz von beschädigten oder fehlenden Markierungszeichen
+ Ergänzung / Verdichtung der Wegemarkierungen
mussten wieder einige Schadensereignisse im Bereich der Wanderwege festgestellt werden.

Abgeschlossene Arbeiten

  • Markierungspfosten neu gesetzt am Panoramaweg Oberried

  • Wegweiserblätter am Standort „Engländerdenkmal“ gerichtet

  • Steg am Räuberfelsen mit 30 Planken /Latten erneuert
  • Verlegung Standort „Küferhansenhof“ am Katzensteig wegen Belästigung im
    Terassenbereich am Hof; Anregung Wirt Lorenz /Napf
  • Umwegung oberer Buselbachwasserfall / Schmelzplatz mit Pfeilschildern ergänzt
  • Beteiligung am Konzept „Erlebnispfad“ in St.Wilhelm. Eröffnung voraussichtlich März
    /April 2020. Betreuung des Weges wie bisher
  • Beteiligung am MTB- Konzept St- Wilhelm / Oberrried. Ausschilderung erfolgt in Frühjahr
  • Planung der Auflassung Wanderweg am Alten Vogtshof in Vörlinsbach / Antoniushäusle
    Verlegung / Erweiterung Wanderwege, Erneuerung Wegweiserblätter; Grund: Mutterkuh-
    Haltung
  • Planung Zertifizierung Wanderweg „Räuberfelsen“zum Qualitätsweg auf Antrag Tourist-
    Info Kirchzarten; Unterlagen wie Karten / Erhebungsbögen liegen vor.

Laufende Projekte

Aufbau Standort „Rinken“ und „Überm Pochelift“; Wegweiserblätter sind geliefert; Pfosten
müssen durch Bauhof gesetzt werden.

Brücke oberhalb Buselbach Wasserfall : 4 Planken müssen erneuert werden. Bestellung
beim Bauhof OBR erfolgte am 19.12.19

Steg am oberen Buselbachwasserfall immer noch defekt. Weg Umleitung ist ausgeschildert.
Erneuerung wurde mit Röhmer-Litzmann besprochen. Umsetzung steht noch aus.

Stege unterhalb Schmelzplatz müssen erneuert werden. Erneuerung wurde mit Technischen
Leiter Gemeinde OBR, Römer-Litzmann besprochen. Umsetzung steht noch aus

Umsetzung der Änderung / Auflassung Weg Antoniushäusle zum Altenvogtshof wegen
Mutter-Kuh -Haltung., Änderung Wegweiserblätter erforderlich. Planung ist abgeschlossen.
Kontakt aufnahmen mit Hauptverein ist erfolgt. HV trägt unseren Vorschlag mit.

Antrag Tourist – Info zur Einrichtung eines Qualitätswanderweges, Vorschlag meinerseits:
Panoramaweg / Felsenweg / Wilhelmietenpfad. Karten und Erhebungsbögen sind vom Hauptverein geliefert worden.
Zertifizierung mit Beginn der Vegitationsphase.



Ihr Wegewart
Heinz Esders